skip to content


Aktuelle Nachrichten

Schau doch mal rein... (13:37, 16.09.2018)

:

► NEU:

Das Müllauto

-> unter Schulleben, Bilder und Kunst

 


wetter.net

 

 

Hausordnung

der Grundschule „St. Barbara“ Höhn

 

Diese Hausordnung soll dazu beitragen, dass unsere Schule ein Ort friedlichen Zusammenlebens und erfolgreichen Arbeitens (Lernens) sein kann.

Die Grundschule „St.Barbara“ bietet allen Kindern die Möglichkeit, sich frei zu entfalten und nach den eigenen Fähigkeiten mit Freude zu lernen. Das funktioniert aber nur, wenn alle am Schulleben Beteiligten bestimmte Regeln einhalten und bereit sind, sich in diese Gemeinschaft einzufügen.

Darum ist es unerlässlich, dass Schülerinnen und Schüler auch die Hausordnung jederzeit beachten. Die Eltern unterstützen  die Lehrerinnen und Lehrer besonders im Konfliktfall bei der Durchsetzung der aufgeführten Regeln.

 

  1. Höflichkeit und andere wichtige Werte

  • Lehrer und Mitschüler grüße ich freundlich, dabei schaue ich jeden an.
  • Ich sage „bitte“ und „danke“.
  • Auf meine Mitschüler nehme ich Rücksicht. Ich drängle und schubse nicht.
  • Ich behandle alle höflich und lache niemanden aus.
  • Ich bin hilfsbereit.
  • Ich stehe dazu, wenn mir ein Missgeschick passiert, entschuldige mich und versuche, es wieder in Ordnung zu bringen.
  • Ich verpetze niemanden, sondern spreche zuerst mit dem anderen über den Vorfall.
  • Ohne ausdrückliche Erlaubnis gehe ich nicht an das Eigentum anderer Kinder. Ich nehme nichts weg, das mir nicht gehört.
  • Schimpfwörter verwende ich nicht, weil ich weiß, dass es auch mir nicht gefällt, wenn ich beschimpft werde.
  • Ich spucke niemanden an und schlage keine Mitschülerinnen und Mitschüler.
  • Bei einem Problem, das ich nicht selbst lösen kann, bitte ich meinen Klassenlehrer/meine Klassenlehrerin um Hilfe.

2. Vor und nach dem Unterricht 

  • Ich komme pünktlich, bringe meine Schultasche an meinen Platz und richte meinen Arbeitsplatz her.
  • Kleidungsstücke, die ich nicht im Unterricht trage, hänge ich an die Garderobe.
  • Auch ich bin für die Sauberkeit im Schulhaus und auf dem Schulgelände verantwortlich. Deshalb werfe ich meinen Abfall in die richtigen Behälter. Auch wenn ich Abfall sehe, der nicht von mir stammt, hebe ich ihn auf und entsorge ihn.
  • Ich verstecke keine Jacken und Sportbeutel anderer Kinder.
  • Damit ich mich in meiner Schule wohl fühle, beschädige ich nichts und beschmiere weder Bänke noch Wände.
  • Im Treppenhaus bewege ich mich so, dass ich weder andere noch mich selbst gefährde.
  • Wenn ich an der Bushaltestelle nicht drängle, schubse oder anderen drohe, geht alles viel schneller.
  • Fahrräder stelle ich nur auf dem Parkplatz hinter der Schule ab. Den Schulhof darf ich aus Sicherheitsgründen nicht befahren. Auf Fußgänger nehme ich stets Rücksicht.

 3.  Während und nach der Pause

  • Rempeln und Raufen ist in der Pause verboten.
  • Ich verhalte mich rücksichtsvoll an den Spielgeräten.
  • Wenn ich aus Versehen jemanden schubse, bleibe ich stehen und entschuldige mich.
  • Ich werfe keine Lebensmittel weg.
  • Ich sorge dafür, dass alle Pflanzen, Bäume und Sträucher auf dem Schulgelände in Ruhe wachsen können.
  • Die Toilette ist kein Spielplatz und ich hinterlasse sie sauber.
  • Ausgeliehene Spielsachen gebe ich am Ende der Pause ordentlich zurück.
  • Ich gehe beim ersten Läuten ohne zu rennen ins Schulgebäude und in meine Klasse.
  • Ich hole mir ein Spiel oder beschäftige mich leise an meinem Platz bis der Unterricht wieder beginnt.
  • Ich weiß, dass es verboten ist, im Klassenzimmer zu rennen oder zu toben.   
  • Es ist nicht erlaubt, mit Schneebällen zu werfen.  

 4.  Im Unterricht 

  • Ich halte meinen Arbeitsplatz sauber und aufgeräumt.
  • Ich halte mich an die Gesprächsregeln.
  • Ich arbeite auch ohne den Lehrer/die Lehrerin leise und konzentriert.
  • Ich störe andere nicht beim Lernen.
  • Ich trinke hauptsächlich in den Pausen.
  • Ich verhalte mich beim Stundenwechsel ruhig, bleibe am Platz und bereite  mich auf die nächste Stunde vor.
  • Ich habe in den Pausen Zeit, um auf die Toilette  zu gehen.
  • Handys, mp3-player und Spielekonsolen haben in der Schule nichts verloren.

 

Download der Schulordnung

 

 

 

  Designed by Webdesign Wien